Reisebüro Hüller

Reiseberichte

Persönliche Beratungsnummer:

Ihre persönliche Beratungsnummer erhalten Sie von uns per Telefon oder E-Mail.

!!! UPDATE 23.10.2015 !!!

Dubai – Ein Hauch von Orient

Der Flughafen Dubai wird von München aus mit Lufthansa und Emirates angeflogen. Die Flugdauer beträgt 6-7 Stunden. Die Zeitverschiebung in Dubai beträgt + 2 Stunden zur deutschen Zeit. Während man nach der Ankunft auf den Koffer wartet, kann man zwischenzeitlich etwas Geld wechseln.

1 Dirham = ca. 0,24 Euro

1 Euro = ca. 4,14 Dirham

Vom Flughafen in die Stadt kann man mittlerweile sehr gut mit der Metro fahren (Flughafen-Zentrum ca. 25 Minuten). Um nach der Ankunft stressfrei zum Hotel zu gelangen, empfehle ich den Transfer vorab im Reisebüro zu buchen.

Zur Erkundung der Stadt sind Tagestickets für die Metro gut geeignet (Preis 22 Dirham = 5,32 Euro). Die meisten Stationen liegen in der Nähe von vielen Sehenswürdigkeiten. Aber auch die Taxis sind sehr günstig. Man hat einen Grundpreis von 5 Dirham = 1,21 Euro und zahlt dann ca. 2 Dirham = 0,48 Euro pro gefahrenen Kilometer dazu. Der Mindestpreis liegt bei 12 Dirham = 2,90 Euro.

Empfehlenswert ist das Hotel Ibis Deira City Centre **. Es liegt nur 3 Metro-Stationen vom Flughafen entfernt, gegenüber befindet sich ein Einkaufszentrum mit riesigem Supermarkt und für Zwischendurch gibt es sogar einen Pool (kann vom benachbarten Novotel mitbenutzt werden). Es kostet ca. 42,- Euro pro Nacht. Der Preis beinhaltet ein Frühstücksbuffet.

Deira – Das Handelszentrum der Stadt

Gold Souk: Schlendern Sie durch das Gewirr von Gassen mitten in der Altstadt, das auf beiden Seiten von Schmuckgeschäften gesäumt ist. Die meisten Stücke, die hier angeboten werden, haben einen Reinheitsgrad von 24 Karat. Sie können sich alles nach Ihren eigenen Wünschen anfertigen lassen oder ein kleines Mitbringsel erstehen. Aber denken Sie daran, wenn Sie geschickt verhandeln, können Sie oft einen hohen Preisnachlass erzielen.

Spice Souk: Direkt angrenzend an den Goldmarkt finden Sie eine große Auswahl an Gewürzen. Von Weihrauch über Kamillentee bis hin zu hochwertigem Safran wird alles angeboten.

Dubai Creek: Nach einem Bummel über den Markt können Sie am Ufer des Dubai Creek entlang flanieren. An der Mündung des Dubai Creek in den Persischen Golf entstand im 19. Jh. die erste Siedlung, aus der im Laufe der Zeit ein blühender Handelsplatz und somit die Weltstadt Dubai wurde. Sie kommen vorbei an stählernen Hochhäusern, netten Restaurants, historischen Gebäuden aus der Gründerzeit und den ersten Luxushotels, die in Dubai gebaut wurden.

Bur Dubai – historisches Stadtviertel

Haus von Scheich Saeed Al-Maktoum: Das Wohnhaus des einstigen Herrschers von Dubai wurde restauriert und in ein Museum umgewandelt. Dort kann man Schwarzweißfotografien der 60er und 70er Jahre bestaunen, die den Wandel Dubais vom Wüstendorf zur Weltmetropole dokumentieren.

Eintritt: 3 Dirham = 0,73 Euro

Dubai Museum: In den Ausstellungsräumen dieses Museums lässt sich die Geschichte Dubais über 5.000 Jahre zurückverfolgen. Hinter den Mauern des Fort Al-Fahidi aus dem 18. Jh. findet man im Innenhof alte Fischerboote oder Kanonen, in den unterirdischen Innenräumen werden mit lebensgroßen Puppen einige Szenen aus dem Alltag dargestellt. Ein Besuch lohnt sich!

Eintritt: 3 Dirham = 0,73 Euro

Essen und Trinken

Wenn Sie in Bur Dubai unterwegs sind, machen Sie doch eine kleine Pause im „Arabian Tea House Café“. Es befindet sich nahe dem Dubai Museum im schattigen Innenhof eines alten Stadtpalais. Bestellen Sie sich einen leckeren Cocktail oder genießen Sie einen frisch gepressten Saft.

Zum Abendessen empfehle ich einen Besuch im Restaurant „Kanzaman“, direkt am Ufer des Dubai Creek. Genießen Sie arabische Spezialitäten unterm Sternenhimmel und rauchen eine Shisha im Fackelschein.

Östliches Jumeirah

Moschee von Jumeirah: Diese Moschee ist eine der größten und schönsten von Dubai. Sie steht als einzige in den Vereinigten Arabischen Emiraten auch Nichtmuslimen zum Besuch offen. Sie können bei einer Führung teilnehmen, bei der Sie Einblicke in eine uns wenig bekannte Kultur gewinnen können. Dabei müssen Frauen ein Kopftuch tragen, das vor Ort ausgeliehen werden kann. Die Führung dauert eine Stunde und ist mit 10 Dirham = 2,42 Euro Eintritt sehr preiswert.

Burj Khalifa: Dieses Gebäude ist im Moment DIE Sehenswürdigkeit in Dubai! Es handelt sich hierbei um das höchste Gebäude der Welt (828 Meter), das im Januar 2010 nach 6 Jahren Bauzeit eröffnet wurde. In der 124. Etage befindet sich die Aussichtsterrasse. Zu dieser gelangen Sie mit dem schnellsten Aufzug der Welt in 10 Metern pro Sekunde. Startpunkt ist im Untergeschoss der Dubai Mall. Dort können Sie auch die Tickets erwerben. Allerdings empfehle ich die Ticketbestellung vor Antritt der Reise im Internet, da man dann nur ein Viertel des Preises zahlt. Preis bei Kauf im Internet: 125 Dirham = 30,20 Euro, vor Ort: 300 Dirham = 72,48 Euro

Westliches Jumeirah

Madinat Jumeirah: Ein komplett im arabischen Stil nachgebauter Hotel-, Shopping- und Kulturkomplex. Dort lohnt sich ein Besuch, wenn man Mitbringsel von hoher Qualität erstehen möchte. Der künstlich angelegte Souk bietet u.a. Geschäfte für Kunst und Handwerk. Als Fotomotiv eignet sich das nahe gelegene Luxushotel Burj al Arab, das in Form eines Segels gebaut ist.

Mall of the Emirates: Das riesige Einkaufszentrum lässt keine Wünsche offen. Auf drei Stockwerken verteilen sich über 400 Kaufhäuser und Luxusgeschäfte. Doch was die Mall of the Emirates zusätzlich berühmt macht, ist sicherlich „Ski Dubai“. Die große Skihalle mitten in der Wüste bedarf keiner weiteren Worte…

 

Ich selbst war im Oktober 2015 schon zum zweiten Mal sehr begeistert von der Stadt und ihren vielen verschiedenen Gesichtern. Wenn Sie eine Reise nach Dubai machen möchten, bin ich Ihnen sehr gerne bei der Planung behilflich.

 

!!! Erleben Sie die Stadt der Superlative selbst !!!

Wir waren 2012, 2015 und aktuell im März 2017 vor Ort.

Das garantiert beste Erfahrungen und dadurch eine gute Beratung.

Wir freuen uns auf Sie!