Reisebüro Hüller

Reiseberichte

Persönliche Beratungsnummer:

Ihre persönliche Beratungsnummer erhalten Sie von uns per Telefon oder E-Mail.

Ibiza – Smaragdgrüne Badeinsel

Der Flug auf die Baleareninsel dauerte ca. 2 Stunden und unser anschließender Transfer in das Örtchen Santa Eularia war mit 20 Minuten auch nicht lange.

Unsere gemütliches Hotel, das Grupotel Santa Eularia, liegt direkt am Meer und ist für Paare und Ruhesuchende geeignet. Nach einem Fußweg von ca. 10 Minuten entlang des Meeres erreicht man der Yachthafen mit vielen Restaurants und Geschäften.

Am nächsten Morgen fahren wir nach Ibiza-Stadt. Am Hafen vorbei schlängelt sich unser Bus die Straßen zur Altstadt empor. Anschließend erkunden wir die kleinen Gässchen und historischen Bauten bei einem Rundgang. Oben an der Festung angekommen hat man einen herrlichen Ausblick auf den Hafen und die Playa d'en Bossa, den bekanntesten Strand auf der Insel.

Unser Hotelprogramm startet im Anschluss auch dort, wo wir zuerst das Clubhotel Palm Beach *** besichtigen. Das 3* Familienhotel ist einfach in der Ausstattung und besticht durch seine optimale Strandlage und Stadtnähe.

Weiter geht es nun zum Palladium Palace Ibiza Resort*****. Der ehemalige Club Med liegt am Ende der Playa d'en Bossa und verfügt über eine moderne Ausstattung. Auf der großzügigen Anlage sind 2 Pools verteilt die in Ruhe- und Actionbereich getrennt sind.

Im Anschluß geht es über die nette Cala Jondal in die Cala Tarida. Das nun besichtigte Club Tarida Beach **** verteilt sich auf mehrere zweistöckige Gebäude in einer suptropischen Gartenanlage hangabwärts zum Strand. Geeignet für Familien mit etwas größeren Kindern (wegen der Hanglage) und Gästen die eine Anlage mit Clubcharakter suchen.

Bei Rückfahrt in unser Hotel fahren wir noch über San Antonio das für seine Sonnenuntergänge am Cafe del Mar bekannt ist und überwiegend beim englischen Publikum beliebt ist.

Nach dem Abendessen in unserem Hotel fahren wir ins abendliche Ibiza Stadt. Auf den tagsüber leeren Gassen tummeln sich jetzt viele Menschen, die in den zahlreichen Geschäften nach originellen Stücken suchen oder sich das Abendessen in den Restaurants und Bistros schmecken lassen. In vielen Bars und Pubs spielen Life Bands und der Eine oder Andere stimmt sich auf eine lange Disconacht ein.

Am nächsten Morgen geht es ganz in den Nordosten der Insel zur Cala SanVicente. Der Norden der Insel ist gebirgig und von Kiefernwäldern durchzogen. Ganz im Gegenteil zum Süden ist es hier sehr ruhig und beschaulich.

Das Grupotel Cala San Vicente **** liegt direkt an der Bucht und hat einen tollen Ausblick. Durch die ruhige Lage ist hier ein Mietwagen allerdings von Vorteil.

Im Anschluß fahren wir zum Hippimarkt „Las Dalias" nach San Carlos. Vorbei an einer Vielzahl von Ständen schieben wir uns durch den Markt und entdecken das eine oder andere Mitbringsel.

Weiter geht die Fahrt zur nächsten Hotelanlage, dem Club Cala Pada. Der 3 ½ Sterne Club liegt auf einem weitläufigen Areal mit viel altem Baumbestand. Die Anlage ist liebevoll bepflanzt und verteilt sich auf mehrere 2 bis 3-stöckige Gebäude.

Ein breites Sport- und Animationsprogramm sorgt für Unterhaltung und ist besonders für Familien oder Sportgruppen geeignet.

Anschließend fahren wir zurück nach Santa Eulalia und besichtigen das Fenicia Prestige Suites & Spa . Das 5* Hotel verfügt über eine exquisite Ausstattung und ist für Gäste mit gehobenen Ansprüchen geeignet.

Am Abend fahren wir nach Santa Gertrudis, ein charmantes weißes Dörfchen in der Mitte der Insel. Um den Ortskern gruppieren sich eine kleine Kirche und ein paar Lokale und einige sehr interessante Geschäfte. Das fantastische Abendessen nehmen wir im Restaurant „La Plaza" ein.

Am nächsten Tag geht es nach Formentera. Die Schwesterninsel von Ibiza erreicht man mit einer Personenfähre in ca. 45 Minuten. Nach der Ankunft am Hafen entdecken wir eine Menge Fahrräder zum Mieten. Da die Insel nicht sehr groß ist, ist das Rad für viele das Hauptverkehrsmittel. Unsere Tour führt uns zuerst durch das Städtchen Es Pujols. Wir spazieren an der Uferpromenade mit vielen kleinen Lokalen und Geschäften entlang und bestaunen den schönen weißen Sandstrand.

Im Anschluß geht es weiter zum Club Maryland. Der 3* Club an der Playa de Migjorn liegt schön eingebettet in einer großzügigen Gartenlandschaft mit großem Baumbestand, die sich über den Hang hinunter zum Pool erstreckt. Angrenzend befindet sich der lange Sandstrand mit karibisch blauem Meer und vielen Buchten, der größte an der Südküste von Formentera.

Unser Bus bringt uns jetzt hinauf auf den höchsten Punkt im Nordwesten. Von dort können wir die ganze Insel überblicken und sehen selbst wie schmal die Insel wirklich ist. Unsere Fahrt geht weiter zum Leuchtturm wo wir uns mutig an den Rand der Steilklippen wagen um ein spektakuläres Foto zu ergattern.

Weiter geht's zum RIU La Mola. Das Hotel hat eine sehr große Zahl an Stammgästen und liegt auch an der Ostküste mit direktem Strandzugang der Playa de Migjorn. Nach umfassenden Renovierungen ist es jetzt auf dem neuesten Stand und wird seinen 4* wieder gerecht.

Unsere Fähre bringt uns wieder sicher zurück nach Ibiza, wo wir nach einem guten Abendessen in unserem Hotel am nächsten Tag die Heimreise nach Deutschland antreten und dieser netten Baleareninseln lebe wohl sagen müssen.