Reisebüro Hüller

Reiseberichte

Persönliche Beratungsnummer:

Ihre persönliche Beratungsnummer erhalten Sie von uns per Telefon oder E-Mail.

New York - The City That Never Sleeps

Anreise

Von München aus sind Sie in nur 8 Stunden in New York City. Vom Flughafen JFK können Sie am besten mit dem Taxi in die Innenstadt zu Ihrem Hotel gelangen.

Stadtspaziergang

Wenn Sie an Ihrem Ankunftstag noch ewas Zeit haben können, Sie noch einen Spaziergang zum Time Square machen, der besonders für seine vielen Broadway Theater, Kinos und elektronischen Werbetafeln bekannt ist.

Um die Freiheitsstatue und Ellis Island zu besichtigen, müssen Sie unbedingt einen Tag einrechnen. Mit einem Boot werden Sie zu den wunderbaren Sehenswürdigkeiten gebracht. Die "Statue of Liberty" wie Sie im Englischen heißt, wurde 1886 eingeweiht und ist ein Geschenk der Franzosen. Die 22 Stockwerke müssen Sie zur Hälfte per Fuß erklimmen, da der Fahrstuhl nur bis zum 10. Stockwerk fährt. Oben angekommen, erwartet Sie ein wunderschöner Ausblick auf die Skyline von Manhatten. Um nach Ellis Island zu gelangen, müssen Sie mit dem Schiff von Liberty Island noch ungefähr 5-10 Minuten fahren. Ellis Island war lange Zeit Sitz der Einreisebehörde für den Staat und die Stadt New York.

Um Die Stadt auch von oben bestaunen zu können, ist es am besten, wenn man das 381 Meter hohe in der 5th Avenue liegende Empire State Building fährt. Von dort oben hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die ganze Stadt. Aber auch vom Top of the Rock, das höchste Gebäude des Rockefeller Center, können Sie einen wunderbaren Ausblick auf den Big Apple genießen.

Die Brooklyn Bridge gehört wohl mit zu den bekanntesten Brücken der Welt. Sie verbindet die beiden Stadtteile Manhatten und Brooklyn miteinander. Sie können über die ganze Brücke spazieren und haben dabei einen fantastischen Ausblick auf Manhatten. Besonders schön ist es bei Sonnenuntergang.

Was ich Ihnen besonders empfehlen kann schauen Sie sich ein Spiel der New York Yankees an. Das Yankees Stadium liegt im Süden der Bronx und ist erst 5 Jahre alt. Die Stimmung im Stadion ist klasse und wirklich einmalig. Für Essen, Trinken und Fanartikel ist gesorgt.

Um dem Trubel der Stadt etwas zu entfliehen, können Sie einen Spaziergang durch den Central Park machen. Dieser gehört zu den größten und ältesten Parkanlagen in New York. Im Inneren des Parks befinden sich mehrere Seen, Teiche, große Wiesen und viele Bäume. Der Central Park erstreckt sich von Manhatten ab der 59. Straße bis nach Harlem zu 110. Straße, ist rund 800 m breit und 4 km lang.

Das 2013 eröffnete "One World Trade Center" sollten Sie ebenfalls unbedingt besichtigen. Es ist das vierthöchste Gebäude der Welt und liegt auf der World Trade Center Site, oft auch als Ground Zero bezeichnet. Dort stand bis zum 11. September 2001 das "World Trade Center". Die Aussichtsplattform im 540 Stock bietet einen 360° Blick über New York, und Sie können bis nach New Jersey schauen. Nebenan befindet sich das "National September 11 Memorial & Museum" das an die rund 3000 Opfer der Terroranschläge des 11. Septembers und des Bombenanschlags von 1993 auf das "World Trade Center" erinnert.

Essen & Trinken

Für kleine Snacks zwischen durch empfehle ich Ihnen den Food-Court in der Grand Central Station oder im Rockefeller Center. Dort gibt es einige aneinander gereihte Läden, in denen man preiswert essen kann. Unter anderem ist das "Stagecoach" ein sehr gutes Restaurant in dem es köstliche Steaks und Burger gibt.

Tipp

Falls Sie in New York sind, wenn die US-Open statt finden, kann ich Ihnen nur empfehlen sich im voraus Karten zu kaufen und auf jeden fall ein Spiel zu besuchen. Aber auf gar keinen Fall dürfen Sie das Broadway Musical "Mamma Mia"verpassen.

 

Wir waren 2011 und aktuell im Mai 2016 vor Ort.

Das garantiert beste Erfahrungen und dadurch eine gute Beratung.

Wir freuen uns auf Sie!