Reisebüro Hüller

Reiseberichte

Persönliche Beratungsnummer:

Ihre persönliche Beratungsnummer erhalten Sie von uns per Telefon oder E-Mail.


Portugal/Robinson Club Quinta da Ria

September 2012


Vom Flughafen Faro erreicht man den Club Quinta da Ria nach einer knappen Stunde Transfer.
Wie bei Robinson üblich werden die Neuankömmlinge vor dem Eingang schon freundlich mit Sekt empfangen.
Nach dem Check-In wird das Gepäck direkt auf die Zimmer gebracht.
Der Robinson Club Quinta da Ria besteht aus mehreren zweistöckigen Wohngebäuden die sich in einer schön angelegten Gartenanlage verteilen.

Die Zimmer sind modern ausgestattet, verfügen über ein schönes Badezimmer mit einer ebenerdigen Dusche mit Glasfront und einem extra WC. Jedes Zimmer hat einen Balkon oder Terrasse. Blühende Büsche bilden einen natürlichen Sichtschutz zum Nachbarn.

Das Hauptrestaurant mit seiner überdachten Terrasse schließt sich direkt an den Poolbereich an und bietet ein umfangreiches und köstliches Essen. Von deftig bis figurbewusst ist für Jeden etwas Leckeres dabei. Softdrinks, Bier und Wein (Hausmarke) sind im Preis inbegriffen.

Sehr schön ist auch, dass der Clubchef Olli jeden Abend am Restaurant steht und jedem Gast einen guten Appetit wünscht.

Direkt am Pool erstreckt sich eine Liegewiese, die unmittelbar an die zwei clubeigenen Golfplätze angrenzt.

Ein Shuttleservice bringt die Gäste vom Club aus auf einer festgelegten Strecke durch den Golfplatz an den Strandabschnitt. Die Haltestellen sind direkt vor dem Haupteingang, oder an der Liegewiese, ideal für Kurzentschlossene.

Man kann auch jederzeit den Weg zu Fuß bewältigen und ist dann nach einem Spaziergang von
ca. 10 Minuten an der Strandbar angekommen.

Von dort aus kann man bei Ebbe in ca. 15 Minuten auf die vorgelagerte Sandbank laufen. Dort beginnt das offene Meer. Durch den flach abfallenden Sandstrand kann man hier prima baden.

Vorsicht: Da diese Strecke bei Flut fast komplett voll Wasser ist, kann es an vielen Abschnitten sehr matschig sein, und es können ganz leicht die Schuhe steckenbleiben.

Am besten ist es, erst zu beobachten wo erfahrene Urlauber laufen, oder sich jemanden anzuschließen,der schon vorne war.

Sinnvoll ist es auch, sich einen Sonnenschirm zu kaufen. Da es sich hier um ein großes Naturschutzgebiet handelt, sind Liegen und Schirme am Strand NICHT vorhanden.

Nehmen Sie bitte auch ausreichend Getränke und Essen mit, wenn Sie länger bleiben möchten.
Wasser können Sie beim Frühstück an einer Getränkestation auffüllen und Tüten für ein Lunchpaket liegen auch parat.

Bei Flut wird ein Bootsservice eingesetzt, der die Gäste zur Sandbank bringt bzw. sie dort wieder zurück zur Strandbar fährt. Die genauen Zeiten für den Bootstransfer bzw. Flut stehen jeden Tag im Hauptrestaurant angeschrieben.

Die abendliche Musikunterhaltung findet – bei schönem Wetter – an der Poolbar statt. Hier kann getanzt werden
bis ca. 24:00 Uhr. Eine Disco ist in diesem Club nicht vorhanden. 

Fazit: Ein toller Club der besonders beliebt bei Golfern ist. Darüber hinaus ist er auch für Sportbegeisterte und Ruhesuchende empfehlenswert.